Presseinformation: Startschuss für Azubiwettbewerb zur Digitalisierung

Die Handwerkskammer Halle und die IHK Bildungszentrum Halle-Dessau GmbH rufen Auszubildende aus dem südlichen Sachsen-Anhalt dazu auf, sich am Wettbewerb Azubi4ID zu beteiligen. Am 20. Januar 2022 startet der Contest, bei der sich alles um Digitalisierung am Arbeitsplatz dreht. Lehrlinge können bis zum 31. Mai 2021 Ideen einreichen, wie man Arbeitsprozesse im Ausbildungsbetrieb dank Smartphone, App und Co. verbessern kann. Die Sieger werden im Juli bekannt gegeben.

Der Wettbewerb Azubi4ID geht 2022 in die vierte Runde. „Die Ideen, die Azubis in den vergangenen Jahren eingereicht haben, gingen von der leichteren Vermittlung von Lerninhalten bis hin zur besseren Organisation konkreter Arbeitsabläufe – und das alles mithilfe von Onlinetools und Apps. Wir sind sehr gespannt auf die Einreichungen der Auszubildenden“, sagt Dirk Neumann, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Halle.
„Die Notwendigkeit der Digitalisierung von Industrie und Handwerk ist allen Beteiligten bewusst. Aufgrund der Vertrautheit unserer Auszubildenden mit digitalen Werkzeugen und Methoden kommt ihnen eine besondere Rolle als Initiator und Ideengeber zu. Die Azubi4ID-Challenge ermöglicht neben bester Motivation die Auszeichnung hervorragender Konzepte“, sagt Roland Liepold, Geschäftsführer des IHK Bildungszentrums Halle-Dessau.

Der Wettstreit richtet sich an Auszubildende aus Industrie und Handwerk, die in den Landkreisen Anhalt-Bitterfeld, Wittenberg, Mansfeld-Südharz, dem Salzland- (nur: Altkreis Bernburg), Burgenland- oder Saalekreis bzw. aus Halle (Saale) oder Dessau-Roßlau in einem Betrieb lernen. Gesucht werden innovative Ansätze, wie Arbeitsprozesse mit digitalen Technologien erleichtert werden können. Wer sich beteiligen möchte, bewirbt sich online auf www.azubi4id.de und präsentiert in einer Präsentation oder einem Video seine Idee. Die Erstplatzierten erhalten attraktive Technikpreise.

Weitere Informationen: www.azubi4id.de

Scroll to Top